Grün, grün, grün

Warum hat dieser kleine Teil von Neulins – Pardon wir sind ja im „jetzt“ – also, warum hat dieser Teil eine ganz eigene neue Geschichte zu erzählen? 

Fangen wir mal damit an zu berichten, wie junge Menschen von hier diesen Platz genutzt haben als ihren auserkorenen Treffpunkt. Jedes mal am Freitag, nachdem man sich in anscheinend geheimen Kellerräumen getroffen hatte, ging es dann zum besagten Platz. An diesem kleinen schönen Teich – egal ob Winter oder Sommer. Es gab keine Einladung, sondern man war da – zum Treff, Talk und Sammelpunkt. Denn dann ging die Reise ins ach so schöne kleine Nachtleben: Fernverkehr Zedtwitz und das Rockwerk riefen die Naalicher auf die Tanzflächen der Region. 

Aber warum so magisch dieser Ort, der durch seine lange Alleestraße einlädt und dann am Ende der Umfahrt einen Gruß mitschickt – einen Gruß von den Avalonhügeln, die die Unendlichkeit ausdrücken. Mystisch, magisch oder einfach nur unser junges und naives Erleben von Natur?

Die Farbe der Flora steht für Wachstum und wir waren wohl eher eine Gruppe an Menschen, die schon immer mit Ideen und Perspektive wachsen wollten. So kam es hier zu Planungen zu eigenen Events und eignen Projekten. Von Musik bis hin zu … vielleicht zu „landmensch“?

Eine Zahl – die 3 – Glück und Erfolg, wie es in der Zahlensymbolik heißt. Eine Bedeutung, die sogar ein Projekt und eine Firma mit dem Namen schmückte. Eine Kombination eben, die Spaß macht, mit ihr spielerisch zu denken. Denn es sind ja auch immer noch die 3 Freunde, die in alten Zeiten gerne schwelgen, im Neuen denken, dass etwas nie ausstirbt: das Gefühl für Gemeinschaft und Verbundenheit zum hier.

Denn wir wissen, wir haben sie damals gemacht: die gute alte Zeit. Noch viel besser machen wir aber das „Jetzt“, um das „Später“ lieben zu können.

Eine Liebeserklärung an einen alten geschätzen Platz, der auch heute seine Geschichte weiterschreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.